JETZT AUF Q RADIO
GLEICH AUF Q RADIO
LIVE HÖREN
|
29.07.2015 11:48:04
Usien / wikipedia

Transidentität: Keine Frage der Hormone

Hormonspiegel entspricht biologischem Geschlecht

Einer Studie zufolge ist der Hormonspiegel transidenter Menschen unauffällig und entspricht dem des biologischen Geschlechts. US Forscher haben mit der Annahme aufräumen können das Transsexualität durch ein Hormonungleichgewicht hervorgerufen wird. Für Hirnforscher passt dieses Ergebnis gut ins Bild.

 

Schließlich gehe man mittlerweile davon aus, dass sich die Anlagen zur Transidentität bereits im Mutterleib bilden und nicht umkehrbar sind: Die US-Studie beschreibt auch die Lebensweise der Betroffenen: Unter den Transmännern also körperliche Frauen mit männlicher Identität geben 94 Prozent an, ihre männliche Geschlechterrolle bereits auszuleben. Bei den Transfrauen  gilt das für etwas mehr als die Hälfte.