JETZT AUF Q RADIO
GLEICH AUF Q RADIO
LIVE HÖREN
|
28.11.2015 12:35:37
Foto: © JCS / Lizenz: CC-BY-SA-3.0 / GFDL

Rücktritt nach Shit-Storm

Kein Naidoo beim ESC 2016

Xavier Naidoo wird doch nicht beim ESC 2016 in Stockholm antreten. Grund ist der Shit-Storm in den sozialen Medien der über Naidoo hereingebrochen ist. Vor allem die Vorwürfe das er Homophob oder aber auch, dass er ein rechts Populist ist, sind die schwersten Anschuldigungen gewesen. Grund genug für den Unterhaltungskoordinator der ARD, Thomas Schreiber, Naidoo doch nicht zum ESC nach Stockholm zu schicken.

 

In einem Statement auf der NDR-Homepage lässt Naidoo noch verkünden, dass er für Werte wie Freiheit, Toleranz und Liebe eintritt und er es schade findet, dass Menschen die ihn nicht kennen schlecht über ihn Reden. Mit dieser Aktion zeigen die deutschen Bürger aber auch klar, dass sie auf jeden Fall mitbestimmen wollen wer zum ESC fährt.(PV/PV)