JETZT AUF Q RADIO
GLEICH AUF Q RADIO
LIVE HÖREN
|
03.02.2016 05:54:42
pixabay.com

OMV will in der Arktis nach Öl bohren

Greenpeace protestiert

Die Spritpreise befinden sich gerade auf einem sehr niedrigen Niveau. Das freut die Autofahrer. Die OMV will nun jedoch Ölbohrungen in der Arktis durchführen, was zu Protesten von Greenpeace Österreich führt. Klima- und Energiesprecher Adam Pawloff fordert dazu auf, selbst Maßnahmen zu ergreifen.

 

"Man kann die OMV natürlich kontaktieren und seinen Unmut kundtun. Man kann als Konsument die OMV dazu auffordern, diese höchstbedenklichen Aktivitäten zu unterlassen. Man kann die Aktivitäten von Greenpeace unterstützen. Es gibt unter www.SaveTheArctic.com eine Petition zum Schutz der Arktis, die man unterschreiben kann. Wir fordern von der österreichischen Politik als Eigentümer der OMV an den Konzern zu kommunizieren, dass derartig verantwortungslose Projekte, wie Ölbohrungen in der Arktis zu unterlassen sind".

 

Ölunfälle seien gerade unter den erschwerten Bedingungen in der Arktis nicht auszuschließen. (kf/pv)