JETZT AUF Q RADIO
GLEICH AUF Q RADIO
LIVE HÖREN
|
10.04.2016 07:02:30
wikicommons / Rüdiger Müller

"Der homosexuelle Mann" eingestellt

Kraushaar beendet Kolumne in der Taz

Der in Berlin lebende Journalist und Schriftsteller Elmar Kraushaar hat nach über 20 Jahren mit seiner Kolumne „Der homosexuelle Mann“ in der Taz der Tageszeitung Berlin aufgehört. Das Format sei einfach „auserzählt“, und mit der Homo-Ehe hat ein Paradigmenwechsel stattgefunden. So Kraushaar.

 

Neben den Themen, die die Szene über die letzten 20 Jahre beherrschten und maßgeblich prägten, hat Kraushaar eine gewisse Normalität in das „anders sein“ gebracht. Damit auch Sexuelles und die Aids-Krise nicht todgeschwiegen wurden schrieb er auch schwule Aufklärungsbücher. Er selbst habe erst spät gemerkt, dass er schwul ist. Er habe sich einfach nach einer Zweisamkeit mit einem Mann gesehnt. Mehr sei ihm zu diesem Zeitpunkt nicht klar gewesen. „Jetzt müssen einmal Jüngere ran“ so Kraushaar auf das Ende seiner Kolumne. Er ist auch weiterhin als Schriftsteller tätig.(ms/ms)