JETZT AUF Q RADIO
GLEICH AUF Q RADIO
LIVE HÖREN
|
07.02.2016 05:13:11
Q Radio

Ampelpärchen vor dem Comeback?

Fortsetzung der Gespräche in Linz

Die Linzer FPÖ hat die Abstimmung über die Wiederinstallation der Ampelpärchen verhindern wollen, ist aber gescheitert. Die SPÖ, die Grünen, die Neos und ebenfalls die KPÖ haben fürs Comeback gesorgt. Verkehrsstadtrat Markus Hein von der FPÖ begründet seine Verhinderungsaktion damit, dass die Entscheidung nicht Sache des Gemeinderates sei.

 

Die von der FPÖ ausgelöste Posse um die schwulen Ampelpärchen an der Linzer Mozartkreuzung ist damit trotzdem nicht endgültig beendet. Die SPÖ, die Grünen, die Neos und die KPÖ haben nämlich dafür gestimmt, die Botschafter für mehr Toleranz wieder zu installieren. Der Stadtrat Markus Hein weigert sich allerdings noch immer, den Beschluss umzusetzen. (ms/pv)