JETZT AUF Q RADIO
GLEICH AUF Q RADIO
LIVE HÖREN
|
28.01.2016 05:34:10
Q Radio

Weniger eingetragene Partnerschaften

LGBTs warten auf die Ehe-Öffnung

In Österreich sinkt derzeit die Zahl der gleichgeschlechtlichen Verpartnerungen weiter.  Erstmals war die Zahl rückläufig nach der 1000 Verpartnerung in der Stadt Wien im Juli 2014 – wir haben im Q Radio Szene News Update damals darüber berichtet.

 

Vermutete man 2014 noch, dass einfach nur der erste Hype vorbei sei, so sind sich LGBT-Aktivisten heute einig, dass die Community auf eine baldige Eheöffnung hofft und sich viele Lesben und Schwule unsicher sind was bei einer Eheöffnung mit der eingetragenen Partnerschaft passiert.

 

Viele haben Angst vor möglichen zusätzlichen Kosten, die eine Umschreibung eventuell mitbringen könnte. Andere wiederrum möchten lieber gleiche eine gleichwertige Ehe eingehen und die eingetragene Partnerschaft besser auslassen. (ab/pv)