JETZT AUF Q RADIO
GLEICH AUF Q RADIO
LIVE HÖREN
|
27.12.2015 15:03:00
wikicommons / DortmunderWestfront

Wegen Schwulensex angezeigt

Verkehr am Hauptbahnhof in Dortmund

Mit einem außerplanmäßigen Verkehr hat sich eine Streife der Bundespolizei am Dortmunder Hauptbahnhof beschäftigen müssen. Es ist zum Oralsex zwischen einem 32-Jährigen und einem 40-Jährigen gekommen. Mehrere schockierte Reisende haben deshalb die Polizei verständigt. Als die Streife die beiden schwulen Männer zur Rede gestellt hat, sind die sexuellen Handlungen bereits beendet gewesen, heißt es in einer Pressemitteilung der Bundespolizei Deutschland.

 

Sollte die Staatsanwaltschaft den Oralsex in der Öffentlichkeit als Ordnungswidrigkeit einstufen, wäre laut Stadt Dortmund ein Bußgeld von jeweils etwa 50 Euro fällig. Andernfalls erwartet beide ein Strafverfahren. (jb/jb)