JETZT AUF Q RADIO
GLEICH AUF Q RADIO
LIVE HÖREN
|
02.02.2016 12:44:19
pixabay.com

Homo- und Transsexuelle als Taxifahrer

Indien startet Initiative

In Indien gibt es nun das erste Taxi-Service, das ausschließlich von Lesben, Schwulen, Bi- und Transsexuellen betrieben wird. Das ist eine Sensation, denn nach wie vor gibt es ein Verbot sexueller Handlungen für Homosexuelle. Viele leben meist in sozial getrennten und rückständigen Gemeinschaften.

 

Es handelt sich beim Taxiservice um eine Initiative, die dafür einsteht, den meist stark diskriminierten Homo- und Transsexuellen den Lebensunterhalt zu ermöglichen. In Mumbai haben zunächst fünf Personen ein Training und den Führerschein erhalten. Bis zu 1500 Menschen könnten durch die Initiative das Taxi-Fahren erlernen. (kf/pv)