JETZT AUF Q RADIO
GLEICH AUF Q RADIO
LIVE HÖREN
|
25.10.2015 06:03:51
Rhoda Baer (Photographer) / wikipedia

Grippeschutz Impfung

HIV-Infizierte sollten unbedingt hingehn

Die Grippezeit ist angebrochen. Die Impfkommission empfiehlt deshalb vor allem Menschen mit HIV eine Impfung gegen Grippe. Die Grippeschutz-Impfaktion hat begonnen. Heuer rechnen Experten mit weniger Teilnehmern. Viele seien - eher „impfmüde“ geworden, so die Experten.

 

Gerade Patienten mit Immunschwäche und mit chronischen Herz Lungen oder Nierenerkrankungen sollten aber unbedingt hingehen. Eines bleibt in diesem Jahr gleich: Die Impfung schützt nur gegen echte Grippe, die Influenza, aber nicht gegen grippale Infekte. Bis der Impfschutz seine volle Wirkung entfaltet, dauert es ungefähr zwei Wochen.

 

In diesem Jahr brachte die Welt-Gesundheitsorganisation einen veränderten Impfstoff auf den Markt. Die im Vorjahr verwendete Grippeimpfung deckte einen von drei Viren-Stämmen nicht ab. Nun sind alle drei inkludiert.