JETZT AUF Q RADIO
GLEICH AUF Q RADIO
LIVE HÖREN
|
25.12.2015 07:08:00
wikipedia / Avjoska / Cc-by-3.0, GFDL

Haft wegen Oralsex

Ein 22-jähriger Schwuler muss ins Gefängnis

Ein 22-jähriger muss in Schottland ins Gefängnis, weil er mit einem Hetero Oralsex gehabt hat. Der 22-jährige Dale ist von einem Gericht in Schottland zu einer Haftstrafe von 18 Monaten verurteilt worden, weil der schwule Mann ohne eine ausdrückliche Erlaubnis Oralsex an einem betrunkenen, schlafenden Heterosexuellen verübt hat. Der Verteidiger des Angeklagten erklärte, sein Klient könne sich "wegen exzessiven Alkoholkonsums" kaum an die Geschehnisse des Abends erinnern. Er schäme sich aber für den Vorfall.

 

Der 22-jährige wird mit dieser Strafe auch auf der Liste der Sexualstraftäter geführt werden. Damit muss er nach seiner Freilassung beispielsweise seine Urlaube oder Reisen ins Ausland bei der Polizei anmelden. (jb/jb)